BLOG

Matthias Rößler - 11. Mai 2020

Patente und Digitalisierung: Technik-Trend Internet of Things

Anstieg der Patentanträge beim EPA

Das Europäische Patentamt verzeichnet seit einigen Jahren einen Anstieg der Patentanträge in den Bereichen Internet of Things (IoT), Robotik und Künstliche Intelligenz. Die Anmeldungen zu Erfindungen in diesem Bereich kommen vor allem aus China, USA, Südkorea, Australien, Deutschland, England und Japan (Quelle: Statista „Länder mit den meisten Patentanmeldungen im Bereich IoT weltweit“, Stand März 2019).

Die Anzahl der jährlichen Patentanmeldungen auf IoT-Technologien hat sich von 2017 auf 2018 weltweit fast verdoppelt (Quelle: Statista „Anzahl der jährlichen Patentanmeldungen weltweit im Bereich IoT“, Stand Juni 2019).

Mit IoT-Entwicklungen geht vor allem ein starker Anstieg von Patentanmeldung im Bereich von computerimplementierten Software-Erfindungen einher. Derartige Erfindungen bewegen sich an den Grenzen des Patentrechtsschutzes, denn eine Patentierung von Software als Solche ist nicht möglich und damit erzeugte nicht-technische Effekte bleiben bei der Beurteilung der Patentierbarkeit weitgehend unberücksichtigt; hierzu unser Blogartikel von Oktober 2018. Oft werden diese Erfindungen dann nur in funktionaler Verbindung mit mechanischen oder elektrischen Bauteilen patentiert.

Kopplung mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik

Längst beschäftigen sich aber nicht nur IT-Unternehmen, sondern auch Industrieunternehmen sowie kleine und mittelständische Unternehmen mit IoT-Plattformen, um Produkte, Maschinen und Anlagen stärker miteinander zu vernetzen.

Hierbei werden klassische Produktionsanlagen mehr und mehr mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik gekoppelt. Die technische Grundlage dafür sind intelligente Sensoren, Maschinen und Anlagen, die über das Internet der Dinge miteinander kommunizieren und intelligent kooperieren.

Entwicklung von IP-Strategien mit Patentanwälten

Innovationen und neue Produkte bzw. Dienstleistungen, die im Rahmen der Digitalisierungsvorhaben von Ingenieur- und Technologieunternehmen entwickelt werden, müssen bestmöglich geschützt werden. Seien es zum Beispiel neue Anwendungen im Bereich Automation, Fahrzeugtechnik oder Vernetzung – bei der Ausarbeitung und Umsetzung einer auf Ihre Unternehmungen abgestimmten, ganzheitlichen IP-Strategie beraten unsere Patentanwälte Sie gerne.

Über Matthias Rößler:



Matthias Rößler, Patentanwalt und European Patent Attorney seit 2003, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er ist Mitgründer von karo IP. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Betreuung großer Patentportfolien und der Durchführung von zweiseitigen Rechtsbestandsverfahren vor Patentämtern und Patentgerichten, wobei seine Zusatzqualifikation als Master of Laws (LL.M.) ihn besonders für multinationale Verletzungsangelegenheiten in Europa qualifiziert.

>> Zum Anwaltsprofil

>> zurück zum Blog

Weitere Blogartikel:

Standardessentielle Patente (SEP)
Matthias Rößler - 20. November 2020

Vertragliche Vereinbarungen bei Software-Entwicklungen
Justus Kreuels - 30. Oktober 2020

Praxisrelevante Tipps zur Anfertigung von Patentzeichnungen
Matthias Rößler - 8. September 2020

Markenrecht: Der Schutz von Internet-Domains
Justus Kreuels - 20. Juli 2020

Patentrecherchen: Stand der Technik
Matthias Rößler - 3. Juni 2020

Designanmeldung beim DPMA – Tipps, Fragen und Antworten
Justus Kreuels - 3. April 2018

Die Arbeitnehmererfindung: Was ist zu beachten?
Justus Kreuels - 6. April 2020

Das Arbeitnehmererfindungsgesetz – ein Leitfaden
Justus Kreuels - 30. März 2020

Markenrecht: Wie man Farbmarken schützen kann
Matthias Rößler - 10. März 2020

Der Gesetzesentwurf zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts
Matthias Rößler - 5. Februar 2020

Patentrecht: Sind Blockchain-Innovationen schutzfähig?
Justus Kreuels - 10. Januar 2020

Intellectual-Property-Compliance in Unternehmen
Matthias Rößler - 18. November 2019

KI-Erfindungen – zur Patentierbarkeit von Künstlicher Intelligenz
Justus Kreuels - 30. Oktober 2019

Der bestmögliche Schutz vor Marken- und Produktpiraterie
Matthias Rößler - 6. September 2019

Patent- und Urheberrechte im Zusammenhang mit 3D-Druck-Technologien
Leonard Lotz - 24. Juli 2019

Technische Erfindungen – zur Patentierbarkeit von Apps
Justus Kreuels - 18. Juni 2019

Relevanz einer Marken-Vorabrecherche
Matthias Rößler - 27. Mai 2019

Patentschutz für Startups und Gründer
Justus Kreuels - 11. April 2019

Irreführende Zahlungsaufforderungen für Amtsgebühren
Matthias Rößler - 25. März 2019

IP-Strategie: Freedom to Operate Analysen
Justus Kreuels - 18. Februar 2019

Plagiate auf Messen – Verletzung von Patenten und Gebrauchsmustern
Matthias Rößler - 7. Januar 2019

Das Markenmodernisierungsgesetz (MaMoG)
Matthias Rößler - 17. Dezember 2018

Kann man Software patentieren?
Justus Kreuels - 30. Oktober 2018

Entwicklungsbegleitende Patentarbeit
Sven Jessen - 14. September 2018

Das neue EU-Einheitspatent im Vergleich zum EP-Patent
Matthias Rößler - 8. August 2018

Der Patent-Lizenzvertrag: Gestaltung und Verhandlung
Leonard Lotz - 24. Juli 2018

Legal aspects of patent and patent protection in Germany (ENGLISCH)
Matthias Rößler - 13. Juni 2018

Unterlassungsanspruch und Schadenersatzanspruch
Matthias Rößler - 21. Mai 2018

Wie hoch sind die Kosten für eine internationale Patentanmeldung (PCT)?
Justus Kreuels - 30. April 2018

Markenanmeldung beim DPMA – Tipps, Fragen und Antworten
Matthias Rößler - 19. März 2018

Eine Idee mit dem Gebrauchsmuster schützen
Matthias Rößler - 15. Februar 2018

>