Physik

Innovationen in der Physik und deren Potential

Oft entstehen aus der physikalischen Grundlagenforschung Anwendungen, die ein großes Marktpotential haben. Eines von zahlreichen Beispielen ist die Anwendung des magnetoresistiven Effektes zur Speicherung von Daten auf Festplatten. Es ist möglich, wichtige Anwendungen von grundlegenden physikalischen Effekten effektiv und wirksam zu schützen. Zwar kann die Entdeckung als solche nicht geschützt werden, aber für Anwendungen solcher Entdeckungen ist dennoch ein Patentschutz möglich.

Physik

Patentstrategien in der angewandten Physik

Eine mit hohen Investitionen verbundene Grundlagenforschung kann wirksam abgesichert werden, um den Return on Investment (ROI) zu erreichen. Nicht zu unterschätzen sind jedoch die auf maximal 20 Jahre begrenzte Laufzeit von Patenten sowie die mit der Patentlaufzeit progressiv steigenden Aufrechterhaltungsgebühren. Die Kanzlei sieht es als ihre Aufgabe und Herausforderung an, auf dem Gebiet der Physik Patentstrategien zu entwickeln, die unter Berücksichtigung zeitlicher und kostentechnischer Aspekte auf die wirtschaftlichen Potentiale einer Erfindung abgestimmt sind.

Technische Schutzrechte auf physikalische Erfindungen

KARO IP hat langjährige Erfahrung bei der Erlangung von technischen Schutzrechten auf physikalische Erfindungen und ist mit den patentrechtlichen Besonderheiten der Physik genauestens vertraut. Die Physik als Solche kann zwar nicht patentiert werden, aber durch frühzeitiges Erkennen der möglichen Anwendungen physikalischer Grundlageneffekte kann diesem Ziel sehr nahe gekommen werden.

Ihre Ansprechpartner